| Parodontitistherapie

Als Parodontitis bezeichnet man die entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates (also aller Strukturen, die die Zähne sprichwörtlich im Mund halten). Eine unbehandelte Parodontitis zerstört zunehmend das den Zahn umgebende Gewebe und den Knochen und führt somit letztendlich zu Zahnverlust. So gilt die Paradontitis zunehmend als Hauptursache für Zahnverlust in höheren Lebensaltern. Da die meisten Formen der Parodontitis chronisch und daher selten schmerzhaft verlaufen, wird die Krankheit oft erst zu spät erkannt.

Regelmäßige Prophylaxeuntersuchungen und Zahnreinigungen sind die die Basis für die Gesundheit Ihrer Zähne und Zahnfleisches.

Eine Paradontitis kann man an den folgenden Warnzeichen erkennen:

  • Zahnfleischbluten
  • gerötetes und angeschwollenes Zahnfleisch
  • Zahnfleischschwund (Gingiva-Rezession)
  • freiliegende und empfindliche Zahnhälse
  • auffälliger Mundgeruch
  • unangenehmer Geschmack
  • lockere Zähne, Zahnfehlstellungen

Häufig finden sich auch Verbindungen zu allgemeinmedizinischen Erkrankungen oder Medikamenten, welche die Entstehung und den Verlauf einer Parodontitis negativ begünstigen können. Da zudem verschiedene Formen der Parodontitis existieren, die unterschiedlich behandelt werden müssen, ist eine erfolgreiche Therapie auch von der Erfahrung und Ausbildung des Behandlers abhängig. Nur durch eine vollständige Ausheilung der Erkrankung kann – in Verbindung mit einer entsprechenden Nachsorge - ein Fortschreiten der Erkrankung dauerhaft verhindert werden. In den meisten Fällen lässt sich die Entstehung der Erkrankung jedoch schon frühzeitig durch gezielte Verbesserungen in der häuslichen Mundhygiene sowie unterstützende prophylaktische Maßnahmen in der Zahnarztpraxis verhindern.

Um dieser komplexen und zunehmend wichtig werdenden Erkrankung ausreichend Beachtung zu schenken, bilde ich mich derzeit im Rahmen des Master of  Parodontologie und Implanttherapie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg innerhalb eines dreijährigen berufsbegleitenden Studiums weiter. Das Studium wird im Juli 2019 abgeschlossen sein. Von meiner Ausbildung profitieren Sie natürlich schon jetzt.

Unsere Sprechzeiten

Mo: 09.00 - 12.00   und   14.00 - 18.00
Di:   08.00 - 12.00   und   Termine n. V.
Mi:   Termine n. V.  und   14.00 - 20.00
Do:  08.00 - 12.00   und   14.00 - 18.00
Fr:   08.00 - 13.00

Telefon:
(06734) 96 28 40

ZAHNARZT DR. MED. DENT. MICHAEL ITES
Keltenweg 8   |   55288 Armsheim   |   T (06734) 96 28 40   |   F (06734) 96 28 41  |  Email:                Impressum   |   Datenschutz